Die Ausrichtung der Anlage auf Photovoltaik Ertrag

Der Ertrag einer Photovoltaik-Anlage errechnet sich durch verschiedene Faktoren.

Wichtig im Plusbereich ist vor allem der Stromertrag bzw. die Leistung der Photovoltaikanlage, dieser ist natürlich von Anlage zu Anlage unterschiedlich. Beachten Sie hierbei die verschiedenen Photovoltaikmodule sowie den jeweiligen Standort Ihrer Anlage. Zum Ertrag der Photovoltaikanlage hinzu kommt die Einspeisevergütung des Stromertrages, nicht zu vergessen die steuerlichen Einsparungen.

Angebote Photovoltaikanlagen zum Vergleich einholen.

Von dem Photovoltaik Ertrag abgezogen werden müssen hingegen die Anschaffungskosten und die Betriebskosten der Photovoltaikanlage.

Beachten Sie, je nachdem für welche Art von Anlage Sie sich entscheiden, dass Sie einen Gewinn durch Rendite (die Verzinsung Ihres eingesetzten Kapitals) erzielen können. Beispiel: Entscheiden Sie sich für eine kostspieligere Anlage, aber mit höherer Photovoltaik Leistung, mindert sich die Rendite. Dennoch können Sie durchaus einen höheren Ertrag durch Photovoltaik ernten.

Genau berechnen kann man diesen Wert nur mit Erfahrung, allerdings können Sie sich durch die oben angegebenen Komponenten einen guten Überblick über den Ertrag Ihrer Photovoltaikanlage verschaffen.

Tipp 1: Vergessen Sie nicht Ihre Photovoltaikanlage zu versichern. In der Regel bieten die Versicherungen die Möglichkeit an, den Fall des Ertragsausfalls unter bestimmten Bedingungen mitzuversichern.

Tipp 2: Bei der Wartung Ihrer Anlage sollten Sie nicht auf eine regelmäßige Reinigung verzichten, ansonsten besteht die Gefahr einer Ertragsminderung.

Eine Möglichkeit Preise zu vergleichen finden Sie hier:

Kaeuferportal